Bei einer Steuererklärung können Bürger dem Finanzamt Auskunft über ihre Einkünfte und Ausgaben des vorherigen Jahres geben. Es gibt zahlreiche Beträge, die man steuerlich absetzen kann und zum Teil oder gänzlich zurückerstattet bekommt.

Krankenkassenbeiträge absetzen – Was gibt es für Regelungen?

Es ist nicht jeder dazu verpflichtet, eine Steuererklärung anzugeben, es gibt jedoch auch bestimmte Leute, die auf Grund ihrer Anstellungsart oder dergleichen dazu verpflichtet sind, eine abzugeben. Auch gewisse Ereignisse können zu einer verpflichteten Angabe der Einnahmen führen – dies wird einem mittels Aufforderung mitgeteilt. Bei Angestellten wird die Lohnsteuer direkt vom Arbeitgeber abgezogen und es kann sein, dass man gar Geld zurück bekommt, weil man „zu viel“ an Steuern eingezahlt hat. Es gibt einige Fälle, wann Sie als Arbeitnehmer verpflichtet sind, ihre Einnahmen preiszugeben. Dies ist der Fall, wenn Sie sich beispielsweise im Vorjahr haben scheiden lassen, Sie eine Abfindung erhalten haben oder einen neuen Job begonnen haben oder sonstige Einkünfte hatten. Die Basiskrankenversicherung in generell in voller Höhe absetzbar. Wenn der Betrag bei Angestellten 1.900EUR und bei Selbstständigen 2.800EUR nicht überschreitet, so kann der Restbetrag für andere Versicherungen verendet bzw. zurückgefordert werden. Die Basisversorgung setzt sich aus der gesetzlichen Rentenversicherung, der Rürup-Rente und der privaten Altersvorsorge zusammen. Hier wurde ein Höchstbetrag von 20.000EUR für Alleinstehende, das Doppelte für Paare, festgelegt. 2014 zahlte das Finanzamt maximal 78% der Basisversorgung, welche als Sonderausgaben gelten, zurück. Dies betrug 15.600EUR für Alleinstehende und 31.200EUR für Paare. Für 2015 wurden höchstens 80% festgesetzt, also 22.172EUR und 44.344EUR.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass es generell ratsam ist, Krankenkassenbeiträge absetzen zu können. Es gibt viele verschiedenen Beträge, die man absetzen kann, sodass bei sorgsamen Durchsehen seiner Finanzen und Ausgaben mitunter viel Geld zurückbekommen kann.

Bild: bigstockphoto.com / Morganka

Comments are closed.